(W)AiN manipuliert dumme Mädchen

(W)AiN demontiert durch seine Handlangerin Heidi Klum seit 2006 das Selbstwertgefühl von dummen Mädchen in ProSieben. Mittlerweile sind diesen Exzessen keine Grenzen mehr gesetzt und Heidi legt eine Souveränität an den Tag, die so manchen Diktator zartbesaitet bis verweichlicht wirken lässt. Doch gestern Abend kam endlich etwas Salz in die Suppe.

Femen setzt sich gegen (W)AiN zu Wehr

Die Aktivisten von Femen setzen sich gegen (W)AiN zu Wehr

© Uli Deck/DPA

Schon seit Jahren werden Heidi, die Challenges, das Format an sich und die Auswirkungen sowohl für die „Dummchen“ als auch für „die Gesellschaft“ immer wieder medienübergreifend kritisiert – aber (W)AiN interessiert’s!

Heidi & die „High-End-Blindness-Bitches“

Ist es nicht bezeichnend, wie (W)AiN tausende Menschen vom selbstständigen Denken abhält, indem er ein paar „High-End-Blindness-Bitches“ von Deutschlands Top-Miststück misshandeln lässt?! Im gesamten Kontext finde ich es aber noch wesentlich bezeichnender, dass die Öffentlichkeit nie über ein paar Placebo-Monologe hinauskommt. Ich höre und lese täglich hochtrabende Kritik am Kapitalismus, der Bildungspolitik, der nationalen und internationalen Korruption und eben auch an der multimedialen Zerstreuung. Ironischerweise sorgt dann aber genau diese Zerstreuung dafür dass kein Thema jemals ernsthaft angegangen wird. (W)AiN und seine Handlanger scheinen schlicht übermächtig und allgegenwärtig zu sein.

Ich persönlich begrüße dann Protestaktionen wie die von „Femen“ gestern bei „Germany’s Next Topmodel“, weil damit den wenigen Wachsamen unter uns ab und an noch ein Lebenszeichen von Intelligenz & Vernunft gegeben wird. Die überwältigende Mehrheit unserer Artgenossen sind zwar derart beratungsresistent, dass man sich keine falschen Hoffnungen machen sollte, aber so merkt man wenigstens, dass man nicht allein ist.

In diesem Sinne…

Comments (0)

› No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort

Allowed Tags - You may use these HTML tags and attributes in your comment.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Pingbacks (0)

› No pingbacks yet.