Dalim

Dalim liefert Top-Rap-Musik für Herz und Seele

Nach seiner Untergrund EP „(m)eins“ aus 2006, dem AiN Records Sampler „101“ aus 2008, dem „Kotzbrocken“ aus 2011 und dem Free-Release „(W)AiN is just boxin‘ the speakers“ schaffte es einer der komplettesten Artists dieses Landes 2013 endlich, sich von seinen Ketten zu befreien und liefert im hohen Alter von 30 Jahren sein eigentliches Debüt in Form des Albums „jedem (s)eins„.

Foto von Dalim
Bild: S. Pfeil (TP-Media)

An Verbissenheit grenzende Entschlossenheit

Als Mischlingskind aus einem solzialen Brennpunkt im Saarland geriet Miladin Mechenbier a.k.a. Dalim schon früh auf die schiefe Bahn. In seiner Jugend half da leider auch die Liebe zur Musik nicht nennenswert weiter. Aber jede noch so destruktive Entwicklung kann auch etwas Konstruktives hervorbringen. Zum Glück entwickelte sich bei unserem Halb-Montenegriner eine an Verbissenheit grenzende Entschlossenheit, sein Leben doch noch sinnvoll gestalten zu wollen.

„Ich will mir die bitteren Niederlagen nicht schön reden, doch allem Anschein nach musste dieser Weg von mir gegangen werden. Wenn ich mir anschaue, wo ich menschlich und künstlerisch heute stehe, wie mein Album sich entwickelt hat und nun endlich geworden ist, bin ich weitesgehend glücklich und zufrieden – und das will bei mir schon was heißen!“

 

Alles ist Nichts

Auf diesem Weg eines Ausnahmekünstlers entstand aber nicht nur ein Ausnahmewerk. Es entstand auch AiN Records als Anlaufstelle für all jene, die Musik mit Seele, Sinn & Verstand lieben und auch bereit sind, diese zu fordern und zu fördern. Als privater Ableger enstand darüber hinaus noch AiN Music, wo ihr parallel zum „Daily Business“ immer mit Songs, News und Kontakten versorgt werdet. Nicht zuletzt entstand auch dieser Blog, in dem ihr regelmäßig die aktuellsten Fahndungsergebnisse von unserer Suche nach (W)AiN präsentiert kriegt – denn es ist so viel mehr als nur Musik!

Im Rahmen seiner Album-Promo gab Dalim nun auch endlich zwei interne Interviews – zum Einen ganz grundsätzlich für alle, die mehr über ihn und seine teilweise recht kryptischen Zeilen erfahren wollen und zum Anderen für alle, die aus der Suche nach (W)AiN bisher noch nicht so ganz schlau wurden:

Dalim im Interview – Teil 1
Dalim im Interview – Teil 2

 

Dalim ist auf der Suche nach (W)AiN

Das Album „jedem (s)eins“ kommt mit 13 Songs daher, die schräger und fesselnder nicht sein könnten und soll in diesem Herbst veröffentlicht werden. Darüber hinaus stehen zwar etliche Songs in den Startlöchern, doch wie sich seine Karriere entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Wir hoffen letztenendes vor Allem auf eure Unterstützung, also kauft die Platte, ladet die Free Download Songs, kommentiert Blog-Beiträge und erzählt euren Freunden von ihm und der Suche nach (W)AiN!

Wenn ihr euch persönlich an unser Zugpferd wenden wollt, besucht ihn bei Facebook, Myspace oder schreibt ihn an unter dalim@ain-music.com.

Comments (2)

  1. 11:07, 25. Mai 2012Dalim  /

    …also, die letzten Aufnahmen laufen in den kommenden Tagen, das Mixing hat in dieser Woche begonnen und ich hoffe, dass „(W)AiN is just boxin‘ the speakers“ in 2 – 3 Wochen online geht. Ich freu‘ mich extrem über die Resonanz des „Pre Listening“ und bin gespannt, was der Rest der BRD davon halten wird. Mein Album wird dann einige Wochen später fertig gestellt und an Labels geschickt. Mal sehen, wie’s ankommt…

  2. 17:28, 23. März 2013Dalim  /

    …so, von nun an liegt es in euren Händen. Auch wenn das Mastering für (m)ein Album nicht ganz zufriedenstellend lief, kann sich das Ergebnis dennoch sehen lassen. Ob aber auch nur ein Hahn danach krähen wird, kann von uns nicht weiter beeinflusst werden.

    Who’s (W)AiN?!

Hinterlasse eine Antwort

Allowed Tags - You may use these HTML tags and attributes in your comment.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>